Einzel-Aufstellungen

Was sind Aufstellungen?

Noch vor ca. 20 Jahren war die Aufstellungsarbeit eine Art Geheimtipp – einerseits hoch gehandelt als die Heilmethode schlechthin, andererseits kritisch beäugt und abgetan als esoterischer Hokuspokus. Inzwischen haben  Aufstellungsformate wie die systemischen Strukturaufstellungen als eine effektive und solide Vorgehensweise bei Beratung und Therapie von Familien und anderen Systemen einen festen Platz eingenommen.

Eine Aufstellung ist ein Prozess, in dem Sie erleben können, wie Sie mit Ihrem Anliegen in größere Zusammenhänge eingebunden sind, und wie sich im Aufstellungsprozess Ihre individuellen Lösungsmöglichkeiten darstellen und anfühlen.

Ich arbeite mit systemischen Strukturaufstellungen nach Prof. Dr. M. Varga v. Kibéd und ich stelle in der Regel verdeckt auf.  „Verdeckt“ bedeutet, dass die beteiligte Gruppe keinerlei Details Ihres Anliegens erfährt, meist nicht mehr als die sehr grobe Richtung. Sie müssen also keine Angst haben, vor Wildfremden ihr Innerstes nach außen kehren zu müssen. (Wie das funktioniert? Es ist schwer zu erklären – aber es geht sogar sehr gut. Kommen Sie einfach mal als Gast vorbei und schauen Sie es sich an.)

 

Einmal pro Monat stelle ich auf, pro Termin etwa 4–6 Aufstellungen. Die Termine finden Sie weiter unten und im Kalender; die Aufstellungen finden immer samstags im Hamburger Süden statt. Wir beginnen um 9:45 Uhr, und es dauert, so lange es dauert … normalerweise bis maximal 18:00 Uhr.

Kosten: Gäste (Zuschauer) zahlen keinen oder einen geringen Beitrag (Größenordnung EUR 20,-, bitte aktuell erfragen), eine kurze Anmeldung ist jedoch erforderlich. Wenn Sie allerdings mit mir Ihr Thema aufstellen wollen, müssen wir über einiges mehr sprechen als nur über die Kosten, die je nach Thema und Methode variieren.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf, ich beantworte Ihnen gern Ihre Fragen.

 

Aufstellungen 2019

09. Februar
23. März
13. April
18. Mai
22. Juni

17. August
14. September
 
09. November
07. Dezember